Nass und Kalt war es am 1. und 2. Dezember. Weder die Aussteller noch die Besucher liessen sich vom Regen beeindrucken. Tapfer hielten die Damen und Herren hinter den Ständen durch und gaben ihr Bestes. Wem es zu kalt wurde konnte sich in den verschiedenen Beizlis aufwärmen und so neue Energie tanken. 

Auch die Besucher versteckten sich nicht hinter ihren Öfen, schlenderten durch den Markt und kauften die ersten Weihnachtsgeschenke ein. Wahrlich ein Zeichen der Solidarität zum Dornacher Weihnachtsmarkt.

Das Team bedankt sich herzlich bei allen Ausstellern und Besuchern.